XMG-Roadmap 2023: Laptops mit Intels 13. Core-Generation und NVIDIA RTX 40

Am heutigen 3. Januar stellen NVIDIA und Intel die neueste Generation an Prozessoren und Grafikkarten für Laptops vor. Obwohl der Verkaufsstart unter Berücksichtigung der Embargos beider Unternehmen erst im Februar angesetzt ist, möchten wir schon jetzt einen Überblick dazu geben, welche XMG-Laptops mit Intel-CPUs der 13. Core-Generation und NVIDIA-GeForce-Grafikkarten der RTX-40-Serie wann auf den Markt kommen werden. Ankündigungen mit sämtlichen Details zu jeder einzelnen Modellreihe folgen dann in separaten News und näher am tatsächlichen Verkaufsstart.

Konfigurationen und Zeitstrahl

Der folgende Chart zeigt, welche Produkt-Launches bei XMG zwischen dem ersten und zweiten Quartal 2023 anstehen. Die geplanten Neuvorstellungen umfassen zunächst Gaming-Laptops der Serien FOCUS, PRO, NEO und ULTRA. Außerdem stellt die Übersicht den Schlüsselspezifikationen (Prozessor, Grafikkarte) der Modelle aus dem letzten Jahr die Ausstattungsmerkmale der neuen 2023er Laptop-Generation gegenüber, die durchweg auf Intels Core i9-13900HX setzt und G-SYNC-fähige Displays mit NVIDIA Advanced Optimus verwendet.

In der 13. Core-Generation bieten die HX-Prozessoren im Vergleich zu den H-Prozessoren einen überaus deutlichen Performance-Mehrwert – anders als noch bei der 12. Core-Generation. Mit 24 Kernen, 32 Threads und 36 MB Cache ist der Core i9-13900HX bei moderat höheren Power-Limits gegenüber einem Core i9-13900H oder i7-13700H mit jeweils 14 Kernen, 20 Threads und 24 MB Cache in der aktuellen Generation signifikant schneller.

XMG Laptop-Roadmap ab Q1-2023
XMG Laptop-Roadmap ab Q1-2023
SCHENKER-Laptop-Roadmap für das erste Quartal 2023.
SCHENKER-Laptop-Roadmap für das erste Quartal 2023.

Diese XMG-Laptops kommen Anfang 2023

XMG FOCUS

Bildeten die XMG FOCUS-Laptops bislang unsere Einsteigerserie für Gamer, rücken die Next-Gen-Versionen des FOCUS 15, FOCUS 16 und FOCUS 17 in die gehobene Performance-Mitteklasse vor: An die Stelle des Intel Core i7-12700H (14 Kerne, 20 Threads) tritt der neue Core i9-13900HX (24 Kerne, 32 Threads). Die NVIDIA GeForce RTX 3060 als bislang stärkste, für diese Laptops konfigurierbare Grafikkarte wird durch die neue RTX 4070 ersetzt. Zusätzlich stehen auch eine RTX 4060 und RTX 4050 zur Auswahl. Entsprechend der deutlich höheren Maximal-Performance erhält die FOCUS-Serie ein leistungsstärkeres Kühlsystem.

XMG PRO

Das XMG PRO 15 und PRO 17 verwenden auch in der kommenden Generation das bereits bekannte und bewährte Laptop-Chassis. Neu sind auch hier der Intel Core i9-13900HX und Grafikkarten bis zur NVIDIA GeForce RTX 4070, was ebenfalls ein stärkeres Kühlsystem erfordert: Zwar nutzte die 2022er Modellgeneration Grafikkarten bis zur RTX 3080 Ti, allerdings mit reduzierter Grafikleistung (Watt). Die RTX 4070 wird hingegen auch dauerhaft ihre Maximalleistung von 140 Watt abrufen können. Alternativ gibt es die PRO-Laptops auch mit einer GeForce RTX 4060.

XMG NEO

Während das XMG NEO 16 eine vollständige Neuentwicklung im 16-Zoll-Format ist, handelt es sich beim kommenden NEO 17 um ein Update des bereits bekannten Modells. Beide Laptops kombinieren Intels Core i9-13900HX mit High-End-Grafikkarten bis zur NVIDIA GeForce RTX 4090. Eine Besonderheit ist das sehr leistungsstarke Luftkühlsystem: damit arbeitet selbst die Top-Grafikkarte dauerhaft mit einer Grafikleistung von 175 Watt. Die NEO-Laptops sind außerdem zur optionalen, externen Wasserkühlung XMG OASIS kompatibel und bieten ein hochauflösendes WQXGA-IPS-Display im 16:10-Format mit 240 Hz. Weitere Infos zum NEO 16 und NEO 17 folgen zum offiziellen Produkt-Launch in wenigen Tagen.

XMG ULTRA

Auch das 2023er XMG ULTRA 17 ist eine vollständige Neuentwicklung. Ebenso wie bei der NEO-Serie gibt es hier Intels Core i9-13900HX und Grafikkarten bis zur NVIDIA GeForce RTX 4090. Allerdings wird das ULTRA 17 in puncto Konnektivität die Messlatte nochmal etwas höher legen – und beispielsweise mit zwei Thunderbolt-4-Steckplätzen und einem zusätzlichen Mini DisplayPort die ideale Lösung für VR- und Multimonitor-Gaming sein. Auch hier gilt jedoch: Mehr Infos und alle Spezifikationen gibt es erst später, zumal das XMG ULTRA 17 erst nach dem FOCUS, PRO und NEO ansteht.

Weitere Pläne: AMD, Intel Arc, XMG CORE und XMG FUSION

Was ist mit AMD-basierten XMG-Laptops (Ryzen 7000 und AMD-Grafikkarten)?

Zwar befinden sich bereits XMG-Laptops mit AMD-Ryzen-7000-Prozessoren und GeForce-RTX-Grafikkarten in der Planungs- und Entwicklungsphase, allerdings ist es noch zu früh für eine offizielle XMG-Produktankündigung oder die Terminierung der Verfügbarkeit – das gilt sowohl für die CPUs unter dem Codenamen „Rembrandt+“ als auch für jene unter „Phoenix“ (Zen 4).

Außerdem arbeitet XMG mit seinen Partnern an einem Midrange-Laptop mit Ryzen-7000-Prozessor und AMD-Radeon-Grafikkarten. Die Produktplanung ist jedoch noch nicht abgeschlossen, abgesehen vom Plan an sich gibt es also noch keine weiteren Informationen zu vermelden.

Was ist mit Laptops mit Intel-Arc-Grafikkarten?

Auf Basis eines Intel-NUC-Referenzdesigns ist aktuell ein Laptop mit Intel Arc A730M geplant. Die Einführung ist bestenfalls noch vor dem zweiten Quartal 2023 möglich.

Wird es Konfigurationen mit mehr als 64 GB Arbeitsspeicher geben?

Alle derzeit geplanten Modelle in unserer 2023er Roadmap bieten aus Platz- und Komplexitätsgründen maximal zwei SO-DIMM-Slots für steckbaren DDR5-Arbeitsspeicher.

DDR5 SO-DIMM-Module sind derzeit mit höchstens 32 GB (Gigabyte) erhältlich. Zwei 32 GB SO-DIMM-Module ergeben folglich eine maximale Gesamtkapazität von 64 GB.

Derzeit ist nicht absehbar, ob es für die aktuelle Laptop-Modellgeneration noch einmal größere Speichermodule geben wird. Zwar unterstützen die HX-Prozessoren aus Intels 13. Core-Generation theoretisch eine maximale Kapazität von 128 GB. Diese lässt sich allerdings bisher nur in Konfigurationen mit vier SO-DIMM-Slots ausreizen, da es bisher schlichtweg keine einzelnen Module in einer Ausbaustufe mit mehr als 32 GB gibt.

Ankündigungen zu DDR5 SO-DIMM-Modulen mit 64 GB liegen bisher nicht vor.

Einige RAM-Hersteller planen derzeit offenbar Module mit Kapazität von 12, 24 und 48 GB. Einer dieser Hersteller ist damit bereits an die Öffentlichkeit gegangen. Es handelt sich dabei um sogenannte „non-binary“ (nicht binäre) Speicherkapazitäten, weil sie im Gegensatz zu 8, 16, 32 etc. nicht auf einer Zweierpotenz (Verdoppelung) von 2 basieren. Ob solche Module auf der „13th Gen Intel Core“-Plattform funktionieren können, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht final bestätigt. Zum aktuellen Zeitpunkt (1. März 2023) liegen uns hierzu widersprüchliche Aussagen vor. Testmuster stehen uns noch nicht zur Verfügung.

Ob und wann es also möglich sein wird, aktuelle XMG- und SCHENKER-Modelle mit etwa bis zu 96 GB auszustatten, ist derzeit noch unklar. Wir sind mit unseren Partnern und Lieferanten diesbezüglich im aktiven Austausch und halten euch auf dem Laufenden.

Wann kommen ein neues XMG CORE oder XMG FUSION?

Durch das Performance-Upgrade des XMG FOCUS in der 2023er Generation weist dieses viele Leistungstugenden des XMG CORE auf, dessen Fortsetzung gegenwärtig noch nicht sicher ist. Das XMG FUSION 15 (M22) mit Intels Core i7-11800H und Grafikkarten bis zu GeForce RTX 3070 bleibt vorerst als aktuelles XMG FUSION erhalten, zumal es in der derzeitigen Modellversion zu einem ausgezeichneten Preis verfügbar ist. Wer einen extrem schlanken und leichten High-End-Laptop der neuesten Generation sucht, kann einen Blick auf die SCHENKER VISION-Serie werfen, die viele Eigenschaften des XMG FUSION übernommen hat.

Weitere Fragen oder Feedback?

Vielen Dank für Euer anhaltendes Interesse und Eure Treue in diesem Jahr. Folgt uns auf Reddit oder Discord, wo wir ab und zu einige über die offiziellen Ankündigungen hinausgehende Informationen zu unserer Produktplanung veröffentlichen – und abonniert den Newsletter unseres Partner-Shops bestware.com, wenn Ihr als erste weitere Infos zu den kommenden Produktneuvorstellungen erhalten möchtet. Wir freuen uns auf Euer Feedback!

GOLDEN
DEALS
Deal gesucht -
Bestpreis
gefunden
GOLDEN
DEALS
Attraktive Hardware -
Attraktive Preise
GEWINNE EIN XMG GAMING SETUP
im Wert von über 3.800€!