XMG Pressemitteilung XMG NEO (E23)

XMG NEO 16 und NEO 17: Gaming-Laptops mit RTX 4090 und 4080 ab sofort vorbestellbar

Leipzig, 01. Februar 2023 – XMG startet im Partner-Shop bestware.com ab sofort die Vorbestellphase für die im Januar zur CES vorgestellten High-End-Notebooks XMG NEO 16 und NEO 17 (E23) mit einer GeForce RTX 4090 und 4080. Geräte mit kleineren Laptop-GPUs folgen in Übereinstimmung mit den offiziellen Vorgaben von NVIDIA später. Für den bislang noch nicht verfügbaren DDR5-6400-Overclocking-Arbeitsspeicher verfolgt XMG einen kundenfreundlichen Ansatz mit der Möglichkeit zum nachträglichen Upgrade.

XMG NEO 16 und NEO 17: Timing zu Vorbestellungen und Auslieferung

XMGs zur CES in Las Vegas vorgestellte Gaming-Laptops NEO 16 und NEO 17 mit Intels mobiler 24-Kern-CPU Core i9-13900HX sowie den neuesten NVIDIA GeForce RTX-40-Grafikkarten starten ab sofort in die Vorbestellphase.

Maßgeblich für den genauen Zeitpunkt sind die Vorgaben von NVIDIA. So beginnt die Pre-Order-Phase für NEO-Laptops mit einer RTX 4090 oder 4080 mit einer Grafikleistung von 175 Watt ab dem 1. Februar um 15:00 Uhr. Vorbestellungen für Laptop-Modelle mit einer RTX 4070 und kleineren GPUs dürfen hingegen erst ab dem 14. Februar entgegengenommen werden. Beim XMG NEO 16 und NEO 17 betrifft dies die Ausstattungsvarianten mit einer RTX 4070 und 4060 mit einer Grafikleistung von 140 Watt.

Die Auslieferung findet entsprechend den offiziellen Vorgaben ebenfalls gestaffelt statt. Der Versand von Laptops mit den beiden schnellsten Grafikchips startet ab dem 8. Februar, Modelle mit kleineren GPUs folgen ab dem 22. Februar.

Während das XMG NEO 17 pünktlich zum Ablauf der GPU-Embargos zur Verfügung steht, ist das vollständig neu konzipierte XMG NEO 16 erst zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar. Grund hierfür ist die noch nicht abgeschlossene G-SYNC- und Advanced-Optimus-Zertifizierung des 16 Zoll großen, 240 Hz schnellen IPS-Displays mit 2.560 x 1.600 Pixeln.

YouTube-Video von XMG präsentiert zentrale Features

Um die Wartezeit auf die neuen Laptops zu verkürzen, hat das Unternehmen unterdessen ein Unboxing-Video auf dem eigenen YouTube-Kanal veröffentlicht. Dieses geht unter anderem auf zentrale Ausstattungsmerkmale wie die zwei unterschiedlichen Tastatur-Optionen ein und zeigt das Modell mit mechanischen CHERRY MX Ultra Low Profile Tactile-Switches sowie die alternative Silent-Tastatur mit Membran-Schaltern im direkten Tipp- und Geräuschvergleich.

Darüber hinaus bietet das Video Bilder des leistungsstarken Luftkühlsystems, das in Kombination mit Thermal Grizzly Conductonaut-Flüssigmetall für eine dauerhaft hohe CPU- und GPU-Leistung sorgt, und stellt die verbesserten Anschlüsse für die optionale, externe Wasserkühlung XMG OASIS vor. Diese sind nun auch Laptop-seitig selbstversiegelnd – es ist künftig nicht mehr nötig, das Notebook vor dem Transport zu entleeren und die Anschlüsse mit einer Gummiabdeckung zu verschließen. Das Anbinden der OASIS erfolgt zudem über magnetische und somit von selbst einrastende Schlauchanschlüsse.

DDR5-6400-RAM kommt später – und mit nachträglicher Aufrüstoption

Bereits zur Vorstellung der neuen NEO-Serie hatte XMG die Verfügbarkeit von DDR5-Overclocking-RAM mit einer Taktfrequenz von 6400 MHz und niedrigen CL40-Latenzen in Aussicht gestellt. Leider verzögert sich die Verfügbarkeit, somit stehen vorerst nur DDR5-5600 (CL46) und DDR5-4800 (CL40) zur Verfügung.

Für alle, die nicht auf den schnelleren Overclocking-Speicher verzichten möchten, bietet XMG jedoch eine kulante Aufrüstmöglichkeit an: Bis mindestens zum 30. Juni 2023 ist der nachträgliche Tausch des RAM möglich. Im Falle weiterer Verzögerungen verlängert XMG diese Frist mit dem Ziel, allen Interessierten ausreichend Zeit zu bieten, um sich für ein mögliches Upgrade zu entscheiden. Wer diese Lösung in Anspruch nehmen möchte, zahlt dafür lediglich den zum Tauschzeitpunkt aktuellen Differenzbetrag zwischen dem ursprünglich gewählten Speicher und dem schnelleren DDR5-6400 als Aufpreis. Der Vorgang wird in Form eines Vorabtauschs durchgeführt. Wer den Service in Anspruch nehmen möchte, erhält also zuerst den mit 6400 MHz taktenden Austauschspeicher, bevor die zum ursprünglichen Kaufzeitpunkt des Laptops gewählten Module an XMG zurückgeschickt werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise und Basisausstattung des auf bestware.com frei konfigurierbaren XMG NEO 16 (E23) und XMG NEO 17 (E23) bleiben gegenüber der ursprünglichen Ankündigung nahezu unverändert. Die Laptops starten jedoch zum gleichen Preis mit DDR5-5600 statt DDR5-4800. Der langsamere RAM steht weiterhin als optionales Downgrade zur Verfügung.

Für einen Startpreis von 2.199 (NEO 16) bzw. 2.249 Euro (NEO 17) inkl. 19 Prozent MwSt. gibt es Intels Core i9-13900HX, eine GeForce RTX 4060, 16 (2×8) GB DDR5-5600-RAM, eine 500 GB große Samsung 980 SSD, ein 240 Hz schnelles WQXGA-IPS-Display und ein Silent-Keyboard mit Membran-Technologie. Die schnellere GeForce RTX 4070 (375 Euro), RTX 4080 (1.050 Euro) und RTX 4090 (1.687 Euro) sowie die mechanische Tastatur mit CHERRY MX ULP Tactile-Switches (125 Euro) gibt es gegen Aufpreis.

Demnach startet beispielsweise das ab dem 1. Februar vorbestellbare und ab dem 8. Februar lieferbare XMG NEO 17 mit RTX 4080 oder 4090 für 3.299 bzw. 3.936 Euro. Ausstattungsvarianten mit kleineren Grafikchips und das XMG NEO 16 folgen später.

Webseiten:

https://bestware.com/de/xmg-neo-16-e23.html
https://bestware.com/de/xmg-neo-17-e23.html

https://www.xmg.gg/xmg-neo-16-e23/
https://www.xmg.gg/xmg-neo-17-e23/

Pressematerial (Download der Pressemitteilung, Bilder, Datenblätter):

https://schenker.box.com/v/pr-xmg-neo-e23-availability

CAGGTUS
DEALS
Deal gesucht -
Bestpreis
gefunden
CAGGTUS
DEALS
Spitzen-Hardware -
Spitzen-Preise
GEWINNE EIN XMG GAMING SETUP
im Wert von über 3.800€!